15 August 2006

Zielgruppe Gerontophile?

Als ehemaliger Surflehrer (ha, ein Wortspiel!) interessiert mich natürlich die 20-Minuten-Webpage-Seite immer besonders, und was seeeeehe ich da heute rechts oben auf Seite 17: Das Link Biscuit! Ha, ein Wortspiel. Ob mir dieses linke Guetzli wohl beim Anklicken ein Cookie setzt...?

Lassen wir die Wortspiele und wenden wir uns dem Wesentlichen zu, nämlich dem Inhalt (auch das gibt's): Die Gipsbüste von Senatorin und Ex-Präsidenten-Gattin Hillary Clinton wird im Museum of Sex ausgestellt! Und was sind wir? Hingerissen! Wir wollten schon immer mal ein Bild sehen von einer Gips-Kopie des Oberkörpers einer für ihr kluges Köpfchen berüchtigten, im nächsten Jahr 60jährigen ausländischen Politikerin! Wenn man die Augen zusammenkneift, könnte man beinahe meinen, sie sei oben ohne *schmacht*

Bloss... was wollte uns die 20-Minuten-Webpage-Redaktion damit sagen?
Uns mit dem Link Biscuit das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen? Neeeneee duuu. Sie wollen einfach mal wieder ein bisschen Eigenwerbung mangels Inhalt machen. Denn: Der Link zum Biscuit fehlt gänzlich. Nur die 20min-Diashow wird angepriesen. Mit einem Inhalt, der schon mehrere Wochen alt ist. Mit einem Text, der dermassen verkürzt ist, dass die Pointe verloren geht (nämlich, dass die Gips-Büste vom Künstler mit "The Presidential Bust of Hillary Clinton" benamst ist, obwohl die Frau Clinton (noch) gar nie Präsidentin war). Und ohne zu erwähnen, wo sich denn "das Museum of Sex" befindet, nämlich in New York, Stadt im gleichnamigen US-Bundesstaat, wo eben auch Frau H.C. Senatorin ist. Das alles wär natürlich auch spannend gewesen, aber hätte wohl mehr als 2 Zoll Text benötigt, dann bleiben wir doch lieber bei Frau Spears in gebärender Mutterstellung.

PS: Heisst es eigentlich Ex-Präsidenten-Gattin oder Präsidenten-Ex-Gattin?

5 Kommentare:

Am 15 August, 2006 22:15 meint Anonymous Anonym ...

Ex-Präsidenten-Gattin.

 
Am 15 August, 2006 22:16 meint Anonymous anonymo ...

oder noch besser: Die Gattin des Ex-Präsidenten

 
Am 15 August, 2006 22:36 meint Blogger Stormy B. Ants ...

Ha! Merci.

Oder Ex-Först-Lehdi :-)

 
Am 16 August, 2006 02:28 meint Anonymous tombluechild@hotmail.com ...

od vielleicht:

die först lehdi, die es als last erfahren hat... (das mit der lewinsky...)

aber mal im ernst: in der clinton ära mussten wir uns nur den kopf darüber zerbrechen, ob die spermaflecken auf lewinskys bluse von billi boy stammen od nicht.

in der bush ära fragen wir uns, ob all die kriege u toten je ein ende haben werden....

irgendwie war clinton doch sympathischer. (obwohl er nicht inhaliert hat....)

 
Am 16 August, 2006 12:06 meint Anonymous Anonym ...

Bei Scheidung wäre es dann die Ex-Präsidenten-Ex-Gattin. Mit meinem Hang zu Neologien sollte ich mich glatt mal an der Werdstrasse melden, nicht?

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite