09 Dezember 2006

Pendlerblog gratuliert 20 Minutes

Nachträglich möchten auch wir den Romandie-Ausgaben von 20 Minuten zum fulminanten Start gratulieren. Eine ausserordentliche Wemfstudie bescheinigte "20 Minutes" grossartige 223'000 Leser.

Herzliche Gratulation!

Auch 20 Minuten hat sich bei dieser Gelegenheit in der gestrigen Ausgabe (S. 6 und online) gleich selber auf die Schulter geklopft und einen hämischen Giftpfeil Richtung Edipresse abgeschossen: "rund 5000 Leser mehr als das Konkurrenzblatt le matin bleu".



Leider hat 20 Minuten verschwiegen, dass die "le matin bleu"-Vergleichszahlen von September sind und somit schon drei Monate früher erhoben wurden. Wie Matin-Bleu-Chefredaktor Peter Rothenbühler am Dienstag im Kleinreport zu Protokoll gab, hat seine Zeitung in dieser Zeit aber nochmals tüchtig zugelegt. Angeblich sollen im Moment 247'000 Menschen täglich "le matin bleu" lesen, also rund 24'000 mehr als 20 Minutes.

Nichtsdestotrotz, ein schönes Resultat für 20 Minuten. Wenn ich das richtig berechnet habe, erreicht 20 Minuten gesamtschweizerisch (inkl. Zahlen der deutschsprachigen Ausgaben) nun täglich etwa 1'339'000 Leser. Der Abstand zur zweiplatzierten Tageszeitung Blick (715'000 Leser) hat sich also nochmals stark vergrössert.

3 Kommentare:

Am 09 Dezember, 2006 23:50 meint Anonymous Anonym ...

Ihr unfreiwilligen Witzbolde der Kritik!
Eine allerdings quantitativ gute Zuschrift war die mit dem 160-Zeilen Ring, der ja bereits gewaltig groß hätte sein müssen; aber zu verstehen, dass er eigentlich noch viel größer sein müsste, so riesig, dass man 160 Seiten darauf lesen könnte, das ist lustig.
Probiert´s mal mit 160 Zeichen.

 
Am 11 Dezember, 2006 09:40 meint Anonymous Balz ...

... und zum obersten Beitrag ist ein Fussballer zu zitieren: "Madrid oder Mailand, Hauptsache Italien"!

 
Am 11 Dezember, 2006 13:45 meint Anonymous Anonym ...

...und wer sagt überhaupt, dass jedes zeitungsexemplar, das gedruckt & verteilt wird, auch gelesen wird?!? ich behaupte jetzt mal, ein grosser haufen davon landet jungfräulich im abfall!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite