05 Dezember 2006

Hochwertiges Horoskop

ZÜRICH - Pendlerblog hat das 20-Minuten-Horoskop wissenschaftlich getestet und kam zu einem überraschenden Schluss: Kein Hokuspokus sondern seriöse Astrologie. Über ein Drittel der Horoskop-Vorhersagen treffen ein.

Angespornt von den grossartigen Forschungsprojekten bei 20 Minuten, wollte auch das Pendlerblog mal richtig Wissenschaft betreiben. Aus diesem Grund haben wir während den letzten zwei Wochen das Horoskop von 20 Minuten mit Hilfe von sozialwissenschaftlichen Methoden auf die Zuverlässigkeit seiner Vorhersagen getestet.

Jeden Abend haben wir Probanden aller Sternzeichen danach befragt, ob die einzelnen Horoskop-Vorhersagen eingetroffen sind. Insgesamt haben wir N=267 Vorhersagen ausgewertet. (Es wurden nur Vorhersagen ausgewertet, welche am Abend nach dem Horoskop-Tag nachprüfbar waren. Die Nützlichkeit der Ratschläge und Tipps im Horoskop wurden nicht getestet.)



Erstaunlicherweise entsprechen eine grosse Anzahl der Vorhersagen des 20-Minuten-Horoskops der Wahrheit. Die Probanden konnten bei mehr als einem Drittel (36 Prozent) der Vorhersagen bestätigen, dass sie im Verlauf des Tages eingetroffen sind oder Gültigkeit erreicht haben. Natürlich handelt es sich dabei zu einem beträchtlichen Teil um Allgemeinplätze wie beispielsweise:
"Eine Sache verläuft durchaus so, wie Sie es sich wünschen" oder
"Kleine Zipperlein sind nicht schlimm"
Dennoch kann man bei der hohen Treffsicherheit nicht von Zufall sprechen, sondern muss der Horoskop-Redaktion durchaus hellseherische Fähigkeiten einräumen.

Besonders zuverlässig sind die Vorhersagen für die Sternzeichen Schütze (51%), Löwe (44%) und Fisch (42%). Etwas schlechter sieht es beim Widder aus: Nur 18 Prozent der Vorhersagen treffen auch ein.



Deutliche Unterschiede sind bei den Wochentagen festzustellen. Während das Horoskop am Montag mit 42 Prozent eintreffenden Vorhersagen generell sehr zuverlässig ist, taucht die Zuverlässigkeit am Mittwoch auf lediglich 29 Prozent ab. Gegen Ende der Woche erholt sie sich wieder auf 34 Prozent.



Zwischen dem sozioökonomischen Status der Probanden (Einkommen/Bildung) und der Zuverlässigkeit des Horoskops besteht kein Zusammenhang.

Zusammenfassend können wir das Horoskop von 20 Minuten sehr empfehlen. Widder sollten aber insbesondere am Mittwoch das Horoskop meiden.

6 Kommentare:

Am 05 Dezember, 2006 18:41 meint Anonymous Anonym ...

Was man mit Wissenschaft nicht alles zeigen kann. Ich wette dass man mit ähnlichen Methoden jeweils auch herausfindet, dass

-Fernsehen dick/dumm/hässlich macht
-Koks gegen Fettsucht hilft
-Computerspiel aggressiv machen
-Teletubbies die Homosexualität fördern

 
Am 05 Dezember, 2006 19:32 meint Anonymous Anonym ...

seit langem der beste artikel im pendlerblog. sogar mit den grammatikfehlern. ;)

 
Am 06 Dezember, 2006 07:34 meint Anonymous fox ...

hm, wenn ich in eurem hübschen kuchendiagramm die prozentzahlen zusammenrechne, komme ich aber nur auf 100..... das finde ich irgendwie gar nicht 20minuten-like.

 
Am 06 Dezember, 2006 07:40 meint Anonymous fox ...

und noch was an anonym 1:
find ich net sehr nett, wie du homosexualität im gleichen atemzug mit all diesen anderen übeln unserer gesellschaft auflistest....

 
Am 07 Dezember, 2006 07:58 meint Blogger webmaster@mcmarcdeluxe.com ...

Horoskope sind Einstellungssache, je nachdem wie man dazu steht gehen sie in Erfüllung oder auch nicht. Oft sind Horoskope auch Motivation oder Dismotivation.. aber meistens sind sie trotzdem nur scheiße. :x

 
Am 20 Mai, 2008 11:05 meint Anonymous Anonym ...

Hallo Horoskop Blogs finde ich echt genial.
Dort bekommt man von vielen Seiten sein tägliches Horoskop oder Wochenhoroskop mitgeteilt.

Gruss Hans

Wer sich ein Wochenhoroskop ansehen will schaut einfach bei mir vorbei.
http://www.wochenhoroskop.de.ki

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite