28 Oktober 2006

Pendlitzer-Preis 2006

Pendlerblog-Feel-Good-Woche
Eine Preisverleihung als krönender Abschluss der Feel-Good-Woche

Der Pendlitzer-Journalistenpreis für herausragende journalistische Leistungen als Autor der Zeitung 20 Minuten geht dieses Jahr an:

Wolfgang Bortlik

Wolfgang Bortlik schreibt wöchentlich Buchempfehlungen für 20 Minuten, die jeweils am Dienstag erscheinen. Er beweist sich als Meister auf dem Gebiet der Buckritik und holt mit einer für das Feuilletongewerbe untypisch verständlichen Sprache auf wenig Platz das Maximum heraus. Dabei schafft er es immer wieder, selbst wenig populäre Literatur, dem Leser schmackhaft zu machen, wie folgende zwei Beispiele illustrieren:

Wolfgang Bortlik: "Schriftsteller lästern über ihre Artgenossen", erschienen am 26.09.06 in 20 Minuten (S. 37).


Ein Sprüchesammelbuch ist meistens keine grosse Empfehlung wert. Doch dass "Dichter beschimpfen Dichter" gut sein muss, wird nach Bortliks Kritik klar. Er schreibt den Dichtern Originalität zu "in ihrer Suche nach der optimalen Beleidigung". Und empfiehlt zeitgemässen Dichtern, auch mal ordentlich Dampf abzulassen. Sein frischer Stil macht neugierig auf die Lektüre.

Wolfgang Bortlik: "Böse Vögte und heilige Jungfrauen", erschienen am 17.10.06 in 20 Minuten (S. 37).



Bortlik schafft es in unaufgeregter Weise einen Sammelband über angestaubte Schweizer Sagen so anzupreisen, dass sich selbst beim städtisch-modernen Zielpubikum ein Bedürfnis einstellt nach der Auseinandersetzung mit traditionellen Legenden aus der Geschichte unseres Landes.

Wir gratulieren Wolfgang Bortlik zum Pendlitzer-Preis 2006.

Über den Pendlitzer-Preis
Der Pendlitzer-Preis ist ein Journalistenpreis, der jedes Jahr an Mitarbeiter der Pendlerzeitung 20 Minuten vergeben wird. Die Jury besteht aus H. Basil und D. U. Leser; beide sind Herausgeber des 20-Minuten-Fanportals "Pendlerblog".

Mit dem Pendlitzer-Preis sollen positive journalistische Leistungen belohnt und positive Anreize für Qualitätsbewusstsein geschaffen werden. Der Pendlitzer-Preis ist dotiert mit einem Nachtessen bei Aladin-Kebap, einer Partie Vier-Gewinnt mit H. Basil und einem Vortrag über Abba von D. U. Leser.

Weitere Informationen:
Bekanntmachung Pendlitzer-Preis

3 Kommentare:

Am 29 Oktober, 2006 10:07 meint Anonymous dissident ...

Er rettet die Hochkultur und verschafft der Jugend einen Zugang zur abgeschotteten Feuilletonwelt! Ich finde es lässig, dass diese Hydra-Arbeit prämiert und ausgezeichnet wird!

 
Am 29 Oktober, 2006 15:37 meint Anonymous Anonym ...

Super Wahl! Bortlik lese ich auch immer gern.

 
Am 30 Oktober, 2006 18:17 meint Anonymous Anonym ...

ich freue mich schon, wenn ihr nach der eigentlichen preisverleihung im 20min in der rubrik "wo stieg am wochenende die heisseste party?" zu finden seid:

"Verdrehte den Pendlerblog-Autoren den Kopf: Wolfgang Bortlik"

"Der unmündige Leser heizte dem Gewinner des Pendlitzer-Preis 2006 kräftig ein!"

"Eroberte mit seiner Ausstrahlung den Aladin-Kebap: Hund Basil"

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite