12 September 2006

Immer mehr 20-Minuten-Leser

Die Wemf hat die neuerdings zweimal jährlich publizierten Leserschaftszahlen der Schweizer Printmedien veröffentlicht (Mach Basic 2006-2). 20 Minuten konnte sich erneut steigern und vergrösserte seine Leserschaft von 1,039 Millionen auf 1,116 Millionen täglich.

Das Pendlerblog gratuliert 20 Minuten zu diesem Erfolg!

7 Kommentare:

Am 12 September, 2006 10:58 meint Anonymous Sam ...

Jetzt müssten sie nur mal einen Link hierhin veröffentlichen, gäll ;-)

 
Am 12 September, 2006 13:08 meint Anonymous Anonym ...

Und wie sieht's denn so mit euren Besucherzahlen aus? Steigern sich die auch langsam?

 
Am 12 September, 2006 13:34 meint Anonymous Anonym ...

na logisch...an schlechten Tagen liegen die bei 200 bei Guten? Da bin ich mir nicht sicher...sind es da nicht 2000?!

 
Am 12 September, 2006 14:30 meint Anonymous Anonym ...

http://counter2.bravenet.com/index.php?id=388777&usernum=113402078

 
Am 14 September, 2006 12:15 meint Anonymous Anonym ...

diese Blöde URL funktiopniert nicht....

The system has failed to log you in

 
Am 14 September, 2006 13:58 meint Blogger Sesselfurzers Welt ...

Glaube keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast...

Gilt im übertragenen Sinn auch für die Wemf Zahlen.

 
Am 25 September, 2006 16:26 meint Anonymous >flo ...

Schön und gut, dass die Leserzahlen steigen. Wie ich aber höchstpersönlich von der Verlagslogistik erfahren habe, übersteigt die Nachfrage das Angebot. Weil ich reklamiert habe, dass ständig die 20 Minuten bei uns morgens um 8 Uhr schon alle weg sind, schreibt mir 20 Minuten:

"Leider ist es nicht so einfach, das Angebot, sprich die Auflage zu erhöhen bzw. mehr Boxen an diese Standorte zu setzen usw. Wir drucken jede Nacht ca. 546'000 Ex. und erreichen mit dieser Auflage über 1 Mio. tägliche Leser. Aus zeitlichen sowie drucktechnischen Gründen können wir nicht mehr Ex. in der Nacht drucken als eben die erwähnte Stückzahl. Und ein Nachdruck oder ein Nachbestücken ist aus betriebswirtschaftlicher Sicht ganz einfach nicht finanzierbar."

Frage: Wann kostet die Zeitung was? Oder wann kommt eine weitere "Morgenzeitung"?

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite