01 September 2006

Hoppla!...

...nennt sich eine fixes Gefäss im Züritipp auf Seite 5. Das ist das Ausgehmagazin vom Tages-Anzeiger, einer Tamedia-Publikation wie auch 20-Minuten oder die Regional Zeitung Hinterthurgau und Umgebung. Das Gefäss Hoppla! hat ein Pendant, das sich Bravo! nennt. Der geneigte Leser kann also davon ausgehen, dass die Züritipp-Redaktion im einen Gefäss auf bravuröse Leistungen hinweist, im anderen Verfehlungen anprangert. In der aktuellen Ausgabe freut sich die Redaktion über die neue Filiale einer amerikanischen Kaffeehauskette am Max-Bill-Platz. Netterweise illustriert die Redaktion den Beitrag mit dem Signet der Kette. Na Bravo. Umso lustiger ist die Rubrik Hoppla!:

In der Dienstagausgabe der Zeitung 20-Minuten fand sich ein interessanter Artikel auf Seite 3: über den Knatsch, den die „auffälligen Inserate“ des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) gegen das neue Asylgesetz verursacht haben. 20-Minuten fragte sogar die Leserinnen und Leser, ob das SRK politisch Stellung beziehen dürfe. Illustriert war der Artikel allerdings nicht. Das brauchte er auch nicht zu sein: Just auf der Rückseite prangte nämlich die beschriebene SRK-Affiche, eine ganze Seite gross. Das finden wir in der Tat ein wenig „auffällig“.

2 Kommentare:

Am 02 September, 2006 15:51 meint Anonymous Anonym ...

Der geneigte Leser kann also davon ausgehen, dass die Züritipp-Redaktion im einen Gefäss auf bravuröse Leistungen hinweist, in der anderen Verfehlungen anprangert.

Der geneigte Leser fragt sich, wie faulmurf in einem Satz zwei Fehler machen kann. DIE bravuröse Gefäss?

 
Am 05 September, 2006 22:04 meint Blogger faulmurf ...

Da war der Faulmurf wohl wieder einmal zu faul, das Zeugs noch einmal durchzulesen. Mittlerweile hab ich das Schlimmste entschärft. Dennoch staune ich über die Tamedia-interne Kritik.

@ anonymous
Zwei Fehler in einem Satz? Wie der Faulmurf das machen kann? Das bleibt mein Geheimnis.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite