31 August 2006

Jetzt ist es raus: 20-Minuten-Leser bestimmen über das Fernsehprogramm auf SF1!

Zahlen sind eine wunderbare Sache. Demokratie auch. Zusammen heisst das: Wenn sich eine grosse Menge an Menschen gegen eine Sache stellt (auch bekannt als "Druck von der Strasse"), brechen sogar grosse Institutionen wie etwa die DDR zusammen. Oder das Schweizer Fernsehen. So geschehen im Fall "Black'n'Blond".
Die Chronologie des Umsturzes:
Gestern (Mittwoch, 30. August 2006) vermeldete 20 Minuten Print (Zürich) auf der Titelseite:
Viele TV-Zuschauer haben genug von "Black'n'Blond": Laut einer Umfrage auf www.20minuten.ch gefiel nur gerade 15 Prozent der User die letzte Sendung.

Als Korinthenkacker müsste man sagen: Die Sendung gefiel nur gerade 15 Prozent der User, die an der Umfrage teilgenommen haben. Aber wieviele waren denn das? Der Online-Artikel präzisiert:
1'091 User haben abgestimmt - und das Resultat könnte deutlicher nicht sein. Über die Hälfte davon hat sich die Sendung erst gar nicht mehr angeschaut. Und für kaum einen der 506 User, die sich die gestrige Sendung zu Gemüte geführt haben, wars ein Vergnügen. Die Late-Night-Show kam lediglich bei 13 Prozent der Zuschauer «eher gut» an. 87 Prozent der User fanden die Darbietung des Schweizer Spassduos Kilchperger/ von Rohr «eher schlecht».

Sapperlott, 87 Prozent von 506 Usern, das sind doch eindrückliche 440,22 Nasen. Eine erdrückende Zahl, verglichen mit den mickrigen Zuschauerzahlen, die 20 Minuten Print am Mittwoch auf Seite 21 vermeldet:
Am Montag sahen sich nur noch schlappe 71'000 «Fans» die Sendung an [...]

Das Schweizer Fernsehen MUSSTE auf den Druck von der (Werd)Strasse reagieren. Heute vermeldet 20 Minuten Print auf der Titelseite den glorreichen Sieg des Volkes:
SF reagiert: Schluss mit «Black'n'Blond»
[...] Bereits gestern hatten die Leser von 20 Minuten die Absetzung der Show gefordert - nun ist es also passiert.

Ich sag nur: Power to the People!
Ich habe daraufhin beim Pendeln 3 wildfremde 20-Minuten-Leser gefragt, ob sie die Tagesschau eigentlich gut finden. Die überwältigende Mehrheit von 66 Prozent hat gesagt "eher nicht". Na dann gute Nacht Tagesschau.

11 Kommentare:

Am 31 August, 2006 11:14 meint Anonymous Matthias ...

Wir wissen ja, dass die Medien links unterwandert sind. Die Absetzung von Black&Blond ist jetzt der endgültige Beweis, dass auch 20Minuten ein Handlanger der Diktatur des Proletariats ist.

 
Am 31 August, 2006 11:27 meint Anonymous Anonym ...

Oh noes! Hoffen wir, dass 20min keine Umfrage über das Pendlerblog durchführt, sonst müsstest ihr allenfalls noch die Seite einstellen!

 
Am 31 August, 2006 12:26 meint Anonymous lingger zinggen ...

ALLE MACHT DEM PROLETARIAT!!!

 
Am 31 August, 2006 13:31 meint Anonymous Anonym ...

Was mir im Artikel fehlt: Vorschläge wie ein Printfuzzi von 20min die Sendung besser gemacht hätte. Ich hab die Sendung selbst nie gesehen (hab eine von Rohr-Allergie) glaub aber, dass ein Printmedium (z.B. Blick) mal gegen B+B gewettert hat, und alle Nachahmungsblätter nachtippten.
Ich werde den verdacht nicht los, dass die Printfuzzis unter Komplexen leiden, nicht beim Fernsehen oder Radio zu arbeiten, wo ein Journalist zum Star werden kann. Als Schreiberling ist man nur ein Dreibuchstabenkürzel am Ende eines Artikels. Mag mich auch nicht an einen Artikel erinnern, wo eine Sendung gelobt wurde.
Leider ist es technisch nicht möglich Zeitungsartikel so zu erfassen, wie TV Sendungen. Bei wie vielen Berichten zappt man schon bei der Überschrift auf den nächsten. Ganz zu schwiegen von der Werbung, wo man bei 20min genau weiss, wo sie plaziert ist und automatisch überblättert. Könnte man diese Tatsachen erfassen, würden wohl mancher Schreiberling sich wünschen, hätten doch wenigstens 71'000 seinen Artikel gelesen.

 
Am 31 August, 2006 13:45 meint Anonymous Campbell ...

Wenn mich nicht alles täuscht, lief Black'n'Blond auf SF zwei, nicht auf SF1.

 
Am 31 August, 2006 15:11 meint Blogger Griesgram ...

@campbell
wo du recht hast, hast du recht. Aber es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis der 20-Minuten-Leser-Mob über jeden Sender bestimmt.

 
Am 31 August, 2006 19:21 meint Anonymous tombluechild@hotmail.com ...

das erstaunliche daran ist doch, dass diese beiden idiotischen cervelat promis intelligenzmässig in etwa mit den lesern dieses altpapiers harmonieren - und trotzdem von ihnen "abgewählt" wurden!

vom eigenen zielpublikum sozusagen...

 
Am 01 September, 2006 05:48 meint Anonymous Feriefrisur ...

Nieder mit der Tagesschau!!! Danke, dass es endlich mal jemand gesagt hat..

 
Am 01 September, 2006 10:50 meint Blogger Shandokan ...

Gemach, Gemach, meine Herren. Die Tagesschau muss, ja soll den Leuten ja nicht gefallen, sie soll die Leute informieren - das ist etwas völlig anderes.

Des Rudels Kern ist meiner Ansicht nach: Online-Umfragen sind immer einseitig, weil die Teilnehmer sich selber zum Mitmachen entschliessen - gute Nacht, Repräsentativität. Logisch wollen die Unzufriedenen ihrem Ärger Luft machen, die couch potatos - und auf die kommt es an - sagen ihre Meinung praktisch nie.

Wer dann wie 20min von Mehrheiten faselt, kann ebensogut den Unterschied zwischen 1 und 100 bestreiten.

 
Am 01 September, 2006 14:11 meint Blogger Griesgram ...

Es geht ja nicht nur um Mehrheiten, sondern auch um Interpretation. Diejenige von 20 Minuten find ich doch einigermassen gewagt.
Die Abstimmung ging ja so (siehe http://www.20min.ch/community/poll/history.tmpl)
Frage: Wie fanden Sie die erste Sendung von «Black'N'Blond» nach der Sommerpause?
Mögliche Antworten:
- Ich habe sie nicht geschaut
- Eher gut
- Eher schlecht

41% der Antworten (oder eben 440 Leute) fielen auf "eher schlecht". Die Interpretation von 20 Minuten lautet: "gestern hatten die Leser von 20 Minuten die Absetzung der Show gefordert". Ich seh da leider nirgends eine Forderung nach irgendwas in dieser Umfrage.
53% der Abstimmenden wählten die Antwort "ich habe sie nicht geschaut". Die Interpretation von 20 Minuten lautet: "Über die Hälfte davon hat sich die Sendung erst gar nicht mehr angeschaut." Was suggeriert, dass diese User sich die Sendung vorher (regelmässig?) anschauten, aber unterdessen die Nase voll hatten. Auch das ist frei erfunden. Die Abstimmung sagt lediglich aus, dass die Hälfte der Abstimmenden die Sendung nicht gesehen hat. Etc. etc. etc. blah blah blah. Es lebe die Willkür und der Thesenjournalismus.

 
Am 01 September, 2006 17:36 meint Anonymous tombluechild@hotmail.com ...

hast ja recht alter, aber irgendwie müssen sie das viele weisse papier ja verschmutzen...

oder sollen sie etwa lieber täglich(!) über "das wetter vor einem jahr" schreiben, wie die konkurenz? (pendlerblog berichtete...)

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite