01 September 2006

English for beginners

Gut, es wäre wohl zuviel verlangt, dass 20 Minuten Redaktoren nebst den Mühen, die sie mit der deutschen Sprache schon haben, auch noch Englisch können müssten. Trotzdem gewürgt habe ich beim folgenden Artikel:

"Reden wir also Klartext» (im Original: «Let’s don’t beat around the bush»), heisst es weiter. "

"Let's don't beat around the bush" ist etwa so Englisch wie "Lass uns rede nicht um den heissen Brei!".

Also im Klartext: wenn ihr schon Originale zitiert, dann bitte richtig, danke!

13 Kommentare:

Am 01 September, 2006 12:58 meint Blogger Shandokan ...

Abgesehen davon: Bei Bush würde ich immer voll drauf los prügeln.

 
Am 01 September, 2006 13:59 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Wie ist's denn richtig? Ich kann nur Allemannisch.

 
Am 01 September, 2006 14:01 meint Blogger Griesgram ...

Wie wärs mit "let's not bush around the beat"?

 
Am 01 September, 2006 14:20 meint Anonymous Anonym ...

Dazu sag ich nur eins: Kuck mal im Netz nach "bush quotes" oder "bushisms". Er ist bekannt dafür, dass er des Englischen nicht mächtig ist. Von da her könnte ich mir vorstellen, dass er das wirklich so herausgelassen hat.

 
Am 01 September, 2006 14:21 meint Anonymous schnappi ...

die 20min uebersetzung scheint mir so falsch nicht zu sein:
http://dict.leo.org/ende?lp=ende&lang=de&searchLoc=0&cmpType=relaxed§Hdr=on&spellToler=on&search=Let%26%238217%3Bs+don%26%238217%3Bt+beat+around+the+bush&relink=on

 
Am 01 September, 2006 15:14 meint Anonymous nasobem ...

"I tell people, let's don't fear the future, let's shape it."

...ist tatsächlich ein Bush-Zitat.

 
Am 01 September, 2006 15:58 meint Anonymous zauberpilz ...

Scheint ein gängiges Idiom zu sein. Richtig ist es zwar nicht, aber auch nicht wirklich falsch.

http://www.bartleby.com/68/26/3626.html

 
Am 01 September, 2006 16:31 meint Anonymous Anonym ...

Hier nochmal was zum googeln. Die Quelle wurde definitiv falsch wiedergegeben. Allen Rechtfertigungstheorien zum Trotz

 
Am 01 September, 2006 16:43 meint Blogger Tim der Grosse ...

@griesgram: danke, so hätt ichs auch formuliert.

@anonym1: es ist ja nicht Bush, der zitiert wird, sondern die Webseite, die ihn verarscht. und die können ja vielleicht sogar Englisch, wie auch der Kommentar mit Link von anonym2 zeigt, ebenfalls danke.

@schnappi: oh doch, es geht mir ja nur ums "let's don't" und das ist definitiv nicht korrektes Englisch. Auch wenn das laut nasobem sogar dem G.W. Bush schon rausgerutscht ist und laut zauberpilz ein häufig gemachter Fehler ist.

@20Minuten: das Problem ist ja nicht nur der Fehler, sondern dass ihr es wiedermal nicht geschafft habt, korrekt abzuschreiben...!

 
Am 01 September, 2006 17:34 meint Blogger Tim der Grosse ...

Also gut, ich muss wohl einen Rückzieher machen. Ich hab jetzt nochmal den Link von Zauberpilz angeschaut. Wenn sogar "The Columbia Guide to Standard American English" sagt, dies sei ein gängiges Idiom, dann ist das wohl so.

Mein Englischlehrer würde sich trotzdem im Grab umdrehen (wenn er denn schon tot wäre).

Trotzdem bleib ich dabei, falsch abgeschrieben wars allemal (siehe Link oben) und Google findet für meine Version 23'500 exakte Matches und für die Version von 20Minuten genau 15. Ausnahmsweise wäre 20Minuten also mit billigen Recherchemethoden weiter gekommen.

 
Am 02 September, 2006 01:38 meint Anonymous Anonym ...

Dass "let's don't..." nicht so wirklich korrekt ist, könnte man wohl relativ schnell merken, oder?

 
Am 02 September, 2006 11:47 meint Anonymous Anonym ...

let's don't pick at the rosinen, pendlerblog.

 
Am 02 September, 2006 18:53 meint Anonymous David ...

Immerhin richtig übersetzt und nur das Original falsch zitiert...Immer wieder schön zu sehen, wenn irgendwo Billionen erfunden werden...

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite