04 Juni 2006

Inserate-Design, Teil 1

Wir haben einen Inseratevorschlag gesucht und sind fündig geworden. Vier der eingereichten Vorschläge kamen ins Finale, und weil uns alle diese vier so gut gefallen haben, kriegen sie auch alle den einen Teil des ausgeschriebenen Preises, nämlich je ein Abendessen mit dem unmündigen Leser und Hund Basil in der Kebabkneipe unserer Wahl.

Den anderen Teil des Preises, das Schalten der Anzeige im 20 Minuten, wird nur dem Sieger gewährt, welcher hier am 7. Juni präsentiert wird. Bis dahin zeigen wir die drei anderen Finalisten im Tagesrhythmus.


Den Anfang macht Tobias. Die Jury (Brandstifter, Leser, Basil) sprach dabei folgendes Urteil:
Der Slogan "Intensiver Lesen" in einem todesanzeigenartigen Rahmen. Das ist haargenau der Geschmack der Jury. Dazu die mit Pfeilen versehenen Hinweise, die jeden Leser dazu anregen, genauer auf den Wahrheitsgehalt der 20-Minuten-Artikel zu achten. Wir sind begeistert und platzieren das Inserat zusammen mit zwei anderen Einsendungen auf dem zweiten Rang.

9 Kommentare:

Am 04 Juni, 2006 15:32 meint Blogger LeuMund ...

und wieso hab ich diesen wettbewerb verpasst? Schiebung! Ich will auch mitmachen...

 
Am 04 Juni, 2006 15:36 meint Blogger Hund Basil ...

Es muss eben JEDER unserer Posts gelesen werden. Jawohl!

 
Am 05 Juni, 2006 08:56 meint Anonymous Anonym ...

Gute Idee. Wie löst ihr das Problem, dass sich die Pfeile dann wirklich auf aktuelle Artikel beziehen?

 
Am 05 Juni, 2006 12:20 meint Anonymous tobias ...

übrigens: der todesanzeigenartige rahmen war mal ursprünglich auf meinem mac ein hübscher schatten. aber das ist ein detail, für einen kebab hat es ja auch so gereicht.

 
Am 05 Juni, 2006 12:39 meint Blogger Hund Basil ...

Wie löst ihr das Problem, dass sich die Pfeile dann wirklich auf aktuelle Artikel beziehen?
Das lösen wir damit, dass wir dem Vorschlag nicht den ersten Preis zuweisen.

 
Am 06 Juni, 2006 09:40 meint Blogger Hund Basil ...

Ein hübscher Schatten? Dann hätte es vielleicht auch für den ersten Platz gereicht. Aber auf dem Mac sieht halt immer alles besser aus als nachher in der Wirklichkeit. Auch die Mac-Burger sehen auf den Plakaten besser aus, als sie sind.

 
Am 06 Juni, 2006 16:41 meint Anonymous tobias ...

Stimmt, die Mac-Burger haben auf den Plakaten auch einen schönen Schatten, in Tat&Wahrheit sind sie aber dann umgeben von vier dunklen Balken. Eine Schande.

 
Am 06 Juni, 2006 17:30 meint Blogger Zürcher ...

lässt 20min denn 20min feindliche Werbung zu??

 
Am 28 Juli, 2006 16:16 meint Anonymous >flo ...

Wie? Das soll ein Inserat sein? Grauenhaft!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite