06 Februar 2006

Fachliche Szenekompetenz dünn gesät

Manchmal ist es wie verhext. Da möchte man unbedingt dazugehören zu den coolen Leuten in den coolen Clubs; und dann blamiert man sich so sehr, dass man es nie mehr wagen sollte, sich diesen Clubs auch nur auf 100 Meter zu nähern. Dieses Schicksal erleidet heute mal wieder die Chillout-Redaktion, die erneut versucht, ihre fachliche Szenekompetenz unter Beweis zu stellen:
"LUZERN - Für einmal war am Wochenende nicht der Sedel-Club, sondern das Konzerthaus Schüür die Hauptstätte des Punks. Zum dreissigsten Geburtstag der Location liess diese gleich mehrere Urgesteine auffahren." (S. 38)


Bildlegende: "Vom Knast in die Luzerner Schüür: The Vibrators liessen es krachen"

Auf diesem Bild sind nicht The Vibrators zu sehen, sondern die belgischen The Kids (der unmündige Leser empfiehlt "This is Rock'n'Roll). Ausserdem wurde nicht die Schüür 30 Jahre alt, sondern der Punk. 1976 wurde der nämlich geboren. Deshalb hiess der Event auch 30 Years Of Punk und nicht 30 Years Of Schüür.

Mit herzlichem Dank für den Hinweis an Tom.

7 Kommentare:

Am 06 Februar, 2006 13:40 meint Anonymous Tom ...

Vielen Dank für die Veröffentlichung. Werde nun meine Beobachtungen öfters mitteilen... Gruss Tom

 
Am 06 Februar, 2006 16:54 meint Anonymous Anonym ...

Nimm mal das "h" aus Deinem Titel. Vielleicht kannst Du es später noch brauchen.

 
Am 06 Februar, 2006 18:20 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Hoi Anonyme/r. Ich habs mal rausgenommen, aber konnte es noch nicht wieder brauchen. Übrigens: Hast du gewusst, dass neben mir auch 33'600 andere Menschen "gesäht" fälschlicherweise mit "h" schreiben? Faszinierend nicht?

 
Am 06 Februar, 2006 23:39 meint Anonymous Anonym ...

Ach! Teil einer Minderheit zu sein, ist trotzdem keine Qualifikation.

 
Am 07 Februar, 2006 21:14 meint Anonymous Anonym ...

Punk hätte niemals 30 Jahre alt werden dürfen. Niemals!

 
Am 08 Februar, 2006 13:11 meint Anonymous Tom ...

was sind das hier für kindergartenmanieren? löscht diese kommentare - das ist ja schlimm!

 
Am 08 Februar, 2006 13:19 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Ach komm schon Tom. Ist doch nicht so tragisch.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite