16 Januar 2006

Unterbeschäftigte Anwälte aufgepasst! $$$

Zwar schon etwas länger online, aber bestimmt noch aktuell: Bloggerin Frau Qin Ding sucht einen Anwalt



Regelmässige Pendlerblog-LeserInnen erinnern sich an den Xingbake Bilderklau: Ausgerechnet zur Bebilderung einer Geschichte über geistiges Eigentum hat 20 Minuten anfangs Januar ein Bild der Bloggerin Mrs. Qin Ding gedruckt, ohne sie um Erlaubnis zu fragen, ohne sie als Quelle zu nennen und ohne ihr Lizenzgebühren zu zahlen.

Übrigens: 20 Minuten verwendet das Bild immer noch online.

11 Kommentare:

Am 16 Januar, 2006 23:51 meint Anonymous Karl Börnstein ...

Dafür braucht Qding meiner Meinung nach keinen Anwalt. Am besten meldet sie sich bei der Redaktion und stellt Rechnung. Dabei kann sie etwas über die üblichen Ansätze für Bilder hinausgehen. Einen Anwalt braucht sie erst, wenn die Zeitung partout nicht bezahlen will.

 
Am 17 Januar, 2006 08:36 meint Anonymous Anonym ...

ja, und stellt euch vor, im print ist das bild auch noch immer. wahnsinn.

 
Am 17 Januar, 2006 11:56 meint Blogger Hund Basil ...

Anonymous hat diese Binsenweisheit wohl in seinem Privatarchiv alter 20-Minuten-Ausgaben entdeckt.

Für wieviel würdest du, geschätzter Anonymous, dieses Archiv denn dem Pendlerblog vermachen?

 
Am 18 Januar, 2006 15:44 meint Anonymous Anonym ...

Ich weiss nicht was ihr habt, das hat doch irgendwie was Konsequentes, oder? ^^

 
Am 18 Januar, 2006 21:29 meint Blogger Hund Basil ...

Ich weiss nicht was ihr habt, das hat doch irgendwie was Konsequentes, oder? ^^

Konsquent? Nein! Konsequent wäre es, wenn 20 Minuten andere Copyright-Verstösser decken würde.
Aber 20 Minuten stellt andere Copyright-Verstösser an den Pranger.
Anscheinend will 20 Minuten das Exklusivrecht auf Copyrightverstösse.

 
Am 18 Januar, 2006 22:05 meint Blogger Der unmündige Leser ...

@Karl Börnstein.

Am besten meldet sie sich bei der Redaktion und stellt Rechnung.

Frau Qin Ding kennt sich wahrscheinlich nicht besonders gut aus beim üblichen Vorgehen bei Copyrightverstössen in der Schweizer Presselandschaft. Sie bräuchte wohl jemand, der ihr das erklärt. zum beispiel du oder ein Anwalt.

 
Am 19 Januar, 2006 16:11 meint Anonymous Welpe Lisa B. (männlich) ...

Hmm.. Jeden Tag wart ich nun auf spannende Neuerscheinungen.. Macht die Redaktion keine Fehler mehr oder seid ihr zu lasch sie zu finden. (Das ist keine Beleidigung, sondern eine Tatsache)
Hopp Jungs macht euch auf und findet neue Fehler!!
Es wird langsam laaaangweilig!

 
Am 19 Januar, 2006 16:48 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Hoi Welpe Lisa (männlich). Du hast das völlig richtig erkannt. Wir sind einfach zu lasch. Aber wir könnten die Hilfe von einem jungen Hund wie dir gut gebrauchen. Melde dich und deine "spannenden Neuerscheinungen" bei pendlerblog@gmx.ch.

 
Am 22 Januar, 2006 14:01 meint Anonymous welpe lisa b. aka der unnasige hörer ...

nun ja, würd ich gerne tun, aber erstens hast du in deiner ansprache das B von lisa B vergessen (es ist sehr wichtig, denn aufmerksame Leser haben vielleicht ein Wortspiel darin entdeckt. Das beweist schon, wie lasch ihr seid :-)) und 2tens habe ich bereits einen sehr aufregenden, interessanten und anspruchsvollen job, der mir keine zeit für solche nebenbeschäftigungen lässt..
I'm sorry Ms Jackson.. uuuuh..
Aber dennoch Leute, ihr macht das schon gut..
Pace! (wer jetzt denkt ich habe ein e vergessen, den muss ich belehren.. Pace ist lateinisch.. ich will hier nämlich keine anglizismen einbauen)

 
Am 23 Januar, 2006 09:08 meint Blogger Hund Basil ...

Um noch herauszustreichen, dass wir nicht nur lasch sind, sondern auch pingelig, vermelde ich, dass "Pace" nicht Lateinisch ist. In irgendeinem Ablativcasus mag das zwar schon zutreffen, aber nicht im Nominativ. Da heissts auf Lateinisch "Pax" und auf Italienisch "Pace". Forza Italia!

 
Am 23 Januar, 2006 09:15 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Peace!

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite