18 Oktober 2005

Den Leser erstaunen

Das statistische Amt der Stadt Zürich veröffentlicht irgendwelche Zahlen, mit welchen Herr und Frau Otto Normalschweizer nichts Gescheites anzufangen wissen. Deshalb braucht es die Medien, die aus solchen Studien die Quintessenz herausarbeiten: Reiche wohnen an ruhiger, Junge eher an lauter Lage. Dies hat 20 Minuten herausgefunden (Seite 5, Zürcher Ausgabe)

Bald werden wir wohl über den gleichen Kanal erfahren, dass Reiche tendenziell mehr Geld auf dem Bankkonto haben, und dass es deutlich mehr Ältere sind, die in Pflegeheime eingewiesen werden.

9 Kommentare:

Am 18 Oktober, 2005 14:42 meint Anonymous Anonym ...

Ich hätte 20 Minuten eine weitere wichtige Statistik mit zu teilen, die sie selber betreffen wird: 20 Minuten wird eher von Pendlern gelesen!

 
Am 18 Oktober, 2005 20:25 meint Anonymous das silberbo ...

und der pendlerblog wird eher von ignoranten als kreativ beurteilt.

 
Am 20 Oktober, 2005 09:30 meint Anonymous Anonym ...

also ich verstehe das wirklich nicht wieso manche leute dieses blog so kritisieren...
wenns euch nicht gefällt bleibt doch drausen !
Ich aber komme jeden Tag wieder :)

 
Am 20 Oktober, 2005 11:46 meint Blogger Der unmündige Leser ...

@Silberbo. Wieso muss denn heutzutage alles kreativ sein? Wir sind stolz darauf ignorante, ideenlose Langweiler zu sein und damit trotzdem so unheimlich kreative, dynamische, aufgeweckte und spontane Queerdenker wie dich zum Lesen unserer Seite zu bewegen.

 
Am 20 Oktober, 2005 16:04 meint Anonymous das silberbo ...

ich bin weder unheimlich kreativ noch dynamisch. auch nicht aufgeweckt und schon gar kein spontaner querdenker (das schreibt man wirklich nur mit einem e!). ich habe aber die hoffnung auf eine denkende menschheit noch nicht aufgegeben und versuche leute daran zu erinnern! meine zielgruppen: trottoirparkierende, offroadfahrende, rauchende, tamiflupreventiveinnehmende, zuallemwasnichtindenkragenpasstjasagende und gletscherschmelzende.

ausserdem war ja mein kommentar hier oben gar nicht so abschätzig sondern nur auf die zielgruppe der ignoranten bezogen, die den pendlerblog eher als kreativ beurteilen. das ist weder kritik am pendlerblog noch auf die kreativität der heutigen zeit bezogen.

die kraft der interpretation hat euch wieder in ihren bann gezogen! free your mind!

achja, ich lese auren blog. das ist eine tatsache. aber ich schaue auch ab und zu big-brother im tv.

 
Am 20 Oktober, 2005 16:05 meint Anonymous silberbo again ...

natürlich schreibt man querdenker mit drei e.

 
Am 22 Oktober, 2005 15:10 meint Anonymous Anonym ...

Ist die Anzahl "E"-s nicht abhängig davon, ob man queer oder quer gemeint hat?

 
Am 22 Oktober, 2005 22:19 meint Anonymous Anonym ...

die anzahl e's ist von packung zu packung verschieden. aber das zeug ist überall mitdrin...

 
Am 24 Oktober, 2005 15:45 meint Anonymous das silberbo ...

das plural von e ist sicher nicht e's. es lebe der englische genitiv, oder was... ebenso ist mir kein deutsches wort "queer" bekannt.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite