07 Mai 2006

Bekennervideo

Auf vielfachen Wunsch hin zeigen wir hier nochmals unsere Videobotschaft, welche wir an das Saalpublikum der Swiss Blog Awards gerichtet haben.



Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns auch noch beim ebenfalls nominierten Claudio Schwarz entschuldigen, der es als "eine feige Reaktion auf die Nomination" bezeichnet, dass wir auf der Verleihung nicht erschienen sind und stattdessen eine Grussbotschaft per Video gesendet haben. Entschuldigung.

Ebenfalls möchten wir uns beim nominierten Morphi entschuldigen, den es auch ärgert und der es jedem anderen gegönnt hätte, nur nicht uns. Entschuldigung.

Wir schliessen uns der Meinung vom ebenfalls nominierten RHOblog an, der Morphi und Claudio als die moralischen Sieger bezeichnet.

Wenn wir das Saalpublikum wären, hätten wir auch nicht für uns gestimmt. Wir freuen uns trotzdem sehr über die Wahl.

13 Kommentare:

Am 07 Mai, 2006 16:33 meint Anonymous Anonym ...

:-) Ich hätte für euch gestimmt, wenn ich das Saalpublikum wäre. vor allem wegen eurem Blog, aber das Al-Jazeera Video ist auch ganz gut.

 
Am 07 Mai, 2006 19:26 meint Anonymous flo ...

Abgesehen davon, wer diesen Award gewonnen hat, liegt es wohl an meinem diesbezüglich konservativen Denken, dass ich hier etwas komisch finde. Viele Weblogs, welche über diese Awards berichtet haben, formulieren deren Beiträge in der Art: "Ich blogge, also bin ich, das ist unsere Szene und ich gehöre dazu".
Soviele, die sich 2003 oder 2004 auch so einen tollen Blog geholt haben, haben den Drang, diese "Szene" zu beschreiben, mit griffigen Aussagen - ob politisch oder nicht - die Community zu festigen. Es scheint sich dabei um den selben Zugehörigkeitsdrang zu handeln wie bei verschiedenen Musikstilrichtungen ("Ich lebe für Hiphop", "Punk for life", veerehren von Satan etc).
Ich möchte auch gar nicht irgendjemandem diesen Spass verderben (wie denn auch..). Trotzdem kann ich nicht verhehlen, dass mich die ständige Selbstbesalbung in so vielen Weblogs (das trifft auf den Pendlerblog nicht zu - oder doch, aber einfach anders ;) vergleichbar ist mit Texten von gewissen Rappern, die nur erzählen, wie gut und tight sie sind: Gehalt = null, aber trotzdem sehr, sehr wichtig.
Als wenn die iPod-Lifestyle-Generation zum Internet dazugestossen wäre und nach ein paar Jahren das Internet als Funktion ihrer Weblogs betrachten und (die Techniker unter den Bloggern) noch alles volllabern von wegen Web 2.0.

Anders ausgedrückt: was schert sich ein gestandener Blogger - einer von den Medien auch schon als neue Informationsmacht im Internet zugehörigen Gruppe - um den Swiss Blog Award??

Eben, was soll denn dieser Beitrag hier. Vieleicht ein kleiner Denkanstoss. Und sonst gilt das gleiche wie für mich und die gewissen anderen Weblogs: Ich brauche sie ja nicht zu lesen.

 
Am 07 Mai, 2006 21:11 meint Anonymous Anonym ...

steiger, du flasche!!!

 
Am 07 Mai, 2006 22:26 meint Anonymous Matthias ...

...Und wenn dieser Award nun einfach nichts ist? Ihr habt durch ihn immerhin einen neuen regelmässigen Leser gewonnen (mich!), der euch nach 20 Sekunden Seitenbesuch grossartig findet.

Ihr
seid
die
Coolsten

 
Am 07 Mai, 2006 22:33 meint Blogger henusode ...

Am Sieger rummäkeln und sich selbst als moralischen sieger betiteln finde ich kleinlich. Passt irgendwie nicht so zu den sonst so weltoffenen Bloggern. Oder sind die gar nicht so?

 
Am 07 Mai, 2006 23:21 meint Anonymous Anonym ...

@flo: deine meinung ist voll ok, aber was suchst du denn überhaupt hier?

 
Am 08 Mai, 2006 08:10 meint Blogger pieceo ...

"Wenn wir das Saalpublikum wären, hätten wir auch nicht für uns gestimmt." das sind wir ein paar zuviele "wenn" und "hätte". farbe bekennen, für wen habt ihr gestimmt, falls ihr im publikum wart?

 
Am 08 Mai, 2006 08:51 meint Anonymous Claudio ...

Das dürfte ja wohl klar sein.. Aber die Anonymität wird langsam aufgedeckt...

 
Am 08 Mai, 2006 09:06 meint Anonymous theroots ...

Den restlichen Nominierten hat offensichtlich der Neid gepackt.

Denke auch, dass es dabei weniger um die Anonymität geht (welche das gute Recht ist), sondern auch um eine gewisse Kreativität - welche bei anderen wohl weniger existent ist - haben einige nicht wirklich begriffen.

So was würde ich immer noch als schlechte Verlierer bezeichnen, auch wenn das noch 100 Mal abgestritten wird. ;)

 
Am 08 Mai, 2006 12:59 meint Anonymous flo ...

@anonym
ich suche hier nichts, ich lese pendlerblog.
meine meinung drückt meine leichte verzweiflung ob dieses blog-hypes aus. egoistisch formuliert: ich habe manchmal das gefühl, man nimmt mir etwas weg damit.

flo (der keinen weblog mehr hat, weil er schon zuviel gehört hat, ah, du hast JETZT AUCH EINEN BLOG, und hätte er, so würde er sich von blogawards, bloglesungen, blogtreffen etc. fernhalten (falls henusode oder theroots denn mich gemeint haben, auch wenn das bedeuten würde, er/sie und/oder er/sie hätten meinen kommentar nicht so verstanden, wie ich ihn gemeint habe)

bei pendlerblog ist toll, dass es um die sache geht, um die inhalte. viele andere:
http://ars.userfriendly.org/cartoons/?id=20060422

 
Am 08 Mai, 2006 13:26 meint Anonymous theroots ...

Da kann ich dir getrost sagen: Nein, mein Beitrag war nicht als Antwort oder Anmerkung bezüglich des deinigen gmeint. Habe mich auf den, bei der "Konkurrenz" fehlenden Sportgeist bezogen.

 
Am 08 Mai, 2006 15:13 meint Anonymous Flo ...

Hab ich vermutet, aber es trotzdem in Betracht gezogen. Noch besser so ;)

 
Am 08 Mai, 2006 18:56 meint Anonymous Anonym ...

flo hat recht. Jedes Wort stimmt. Jeder Satz stimmt. Danke

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite