24 November 2005

Sensation! Frau gebärt Inselgruppe!

Unglaubliches aus der Welt der medizinischen Wunder auf der 20 Minuten People Seite (Seite 25). In der unscheinbaren Kurzmeldung mit dem Titel "Nova gibt CH-Konzert" enthüllt 20 Minuten die Wahrheit über Heather Nova:

Die Künstlerin und frischgebackene Mutter von den Bermuda-Inseln veröffentlichte im August ihr aktuelles Album "Redbird"

Mutter von Sechslingen? Schon gehört. Mutter von Mutantenbabies? Schon gehört. Aber Mutter von den Bermuda-Inseln? Hab ich echt nicht gewusst dass die Nova deren Mutter ist. Wahrscheinlich hat die frischgebackene Mutter den Nachwuchs nicht an die grosse Glocke gehängt, weil er immer wieder Schiffe und Flugzeuge verschwinden lässt.

15 Kommentare:

Am 24 November, 2005 19:25 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Das muss tierisch geschmerzt haben. Zuerst gebar sie die Bermuda-Inseln gebären, dann wurde sie frisch gebacken.

 
Am 24 November, 2005 19:28 meint Anonymous Anonym ...

Hey Bloggers – ihr bringt ja nur nocch Haarspaltereien. Get a life

 
Am 24 November, 2005 19:43 meint Blogger Der unmündige Leser ...

20 Minuten ist eben, dank unserer Hilfe, so gut geworden, dass wir einfach nur noch Haarspaltereien finden. Ich sag nur: Intensiver Leben.

 
Am 24 November, 2005 19:58 meint Blogger Griesgram ...

Hey anonym - nocch schreibt sich nur mit einem c ;-)

 
Am 24 November, 2005 21:14 meint Anonymous Anonym ...

Das ist doch korrekt so?!

Wenn sie die Mutter der Inseln wäre: ...Mutter der Bermuda Inseln...

 
Am 24 November, 2005 23:47 meint Anonymous Anonym ...

A propos "ultimativ kleinkariert" (siehe einen Beitrag unten): Wie extrem kleinkariert und wie hochgradig pedantisch spiztfindig muss man sein, wenn man diesen Satz missverstehen will? Und wie streberhaft doof, wenn man es auch noch als Leistung verkauft, dass man diesen Satz willentlich missverstanden hat? Schade, früher war der Pendlerblog mal witzig und ein Ansporn. Aber das ist lange, lange her.

 
Am 24 November, 2005 23:59 meint Blogger Hund Basil ...

Jaja: Früher

 
Am 25 November, 2005 13:57 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Hey anonymer. Bist du etwa von 20 Minuten. Ja? Ihr lest unser Blog? Was sollen wir tun, damit wir wieder ein Ansporn werden? So wie früher. Bitte hilf uns. Wenn du willst, kannst du auch sofort einen Login haben. Na? Melde dich.

 
Am 25 November, 2005 16:50 meint Anonymous Anonym ...

Nein. Ich, der erste Anonyme habe absolut nichts mit 20min am Hut.

 
Am 25 November, 2005 16:50 meint Anonymous Anonym ...

Nein. Ich, der erste Anonyme habe absolut nichts mit 20min am Hut.

 
Am 25 November, 2005 17:17 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Halle erster Anonymer. Ich meinte eigentlich den anonymen Nummer drei. Intensiver Leben. Peace.

 
Am 26 November, 2005 14:23 meint Blogger Hund Basil ...

Wer sagt, Pendlerblog sei ein Ansporn, der muss ja wohl im Glashaus an der Werdstrasse arbeiten. Oder täuscht mich da meine Logik?

 
Am 27 November, 2005 12:49 meint Anonymous der unerträgliche rollschuh ...

griesi hätt wohl geschrieben - mangels besserem wissen- die mutter aus den bermuda inseln. sehr gut. hey ur-blogger, nehmt dem griesi die lizenz zum spassbremsen weg. das habt ihr nicht verdient, dass euch ein geistig behinderter den ruf zerstört.

 
Am 27 November, 2005 12:56 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Hey unerträglicher Rollschuh. Montagsausgabe schon fertig. Und jetzt im Internet am Rümlümmeln. Wie wärs mit nochmals durchlesen und dem Griesgram die Grundlage entziehen.

 
Am 01 Dezember, 2005 14:05 meint Blogger geissenpeter ...

hm. also meiner meinung nach funktioniert der witz nicht. nur mit genitiv wäre der satz missverständlich - nur auf schweizerdeutsch heisst es "von den". ansonsten: keep up the great work.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite