03 August 2006

Bravo heute!

1. offizielle Pendlerblog-liest-"heute"-Woche
Diese Woche beschäftigen wir uns mit heute statt 20 Minuten. Hier können wir wenigstens etwas bewirken.

Wenn 20 Minuten so einsichtig wäre wie "heute", könnten wir schon lange einpacken.

Am Montag machte sich Hund Basil (etwas herablassend) über die Claudia lustig, die bis dahin (fast) immer frech gefragt hat.


Gestern hat Claudia das "immer" beerdigt (S. 3)


Heute ist Claudia sogar nur noch "im Gespräch" (S. 3)


Es ist uns eine Freude mit Ihnen zusammen zu arbeiten!


10 Kommentare:

Am 03 August, 2006 19:33 meint Anonymous Anonym ...

ihr seid doch von heute bezahlt worden! (...würde 20 minuten sagen)

:-)

 
Am 04 August, 2006 01:10 meint Anonymous oli ...

...nun haltet mal den ball flach, freunde.

ich habe das gefühl, ihr sucht bei "heute" etwas gar zu verzweifelt nach irgendwelchen aufhängern.
dass die zahl des tages an sich nicht supermega aussagekräftig ist, ist klar - denke aber, dass will sie auch nicht sein.
in diesem sinn rennt ihr wohl genau so offene türen ein, wie wenn ihr die kolummne des 10-jährigen auseinander nehmt,
die offensichtlich nicht ernst gemeint ist - bzw. sein kann (ein entsrechender hinweis war sogar schon mal vermerkt -
weiss aber nicht, ob das in allen ausgaben steht).
und dass das wetter von letztem jahr ein lückenfüller ist, bedarf auch keiner seitenlangen analyse, genau so
wie die sinnlosigkeit des parisometers, die selbst blinden ins auge springt.

bessere (und kritischere) themen gäb's einige zu behandeln - der dani (http://reidan.ch/wp/2006/07/21/nicht-schlimm-aber-ausgerechnet-im-titel/) hat z.b. mal
was amüsantes gefunden - ähnliche missgeschicke gibt's (leider) öfters. ausserdem habe ich aus direkter quelle gehört, dass
die singles des tages manchmal ohne deren "ok" publiziert werden, was auch nicht gerade journalistischen grundsätzen entspricht.

momentan scheint mir das meiste hier aber ein bisschen zu gesucht, um euer übliches niveau zu erreichen -
die meisten beiträge sind eher etwa so brisant und humorvoll wie der fahrplan der sbb.

im grossen und ganzen mag ich euch aber sehr, gell!! :)

cheers!

 
Am 04 August, 2006 09:00 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Hallo Oli. Du hast natürlich Recht mit deiner Aussage. Tatsächlich tun wir uns wahnsinnig schwer irgendwas zu finden. Das mag daran liegen, dass wir noch nicht auf heute geeicht sind. oder daran, dass es nichts zu finden gibt. Ich glaube eher das erste. Mal schauen, was die heutige Ausgabe bringt. Ansonsten nehmen wir deine Hinweise gerne entgegen unter pendlerblog@gmx.ch

 
Am 04 August, 2006 12:22 meint Anonymous Anonym ...

Es ist die Eichung! Sie liegt noch nicht tief genug.

 
Am 04 August, 2006 14:49 meint Anonymous Anonym ...

Heute-Watchblog... Was lese ich nun bis um 17.30 Uhr?
Und Oli: Ein kritischer Eintrag wegen einem einzigen vergessenen "i" in einem Titel - braucht es den wirklich? Micht stöhren Rechtsschiebefeler in Zeitugen - und anderwo - ekstrem. Aber: tiefer graben, bitte. Fragt doch mal die Chefredaktoren, was sie davon halten. Weshalb sowas passiert, ob die davon ausgehen, dass die Leser eh nur Bildli anschauen. Pendlerblog kann doch genau frech fragen wie die Claudia. Oder will er nicht? Oder macht eine eigene Rubrik mit den orthographischen Missgriffen, so à la Duden, mit blauem Text für die 20-Minuten-Version.

 
Am 05 August, 2006 01:35 meint Anonymous oli ...

hallo anyonym & co. :) latürnich war der beitrag mit dem fehlenden "i" nicht wirklich sensationell - aber immerhin einigermassen witzig aufbereitet und für mich auch durchaus im sinne eines watchblogs. ob man nun gleich die redaktion mit solchen unachtsamkeiten konfrontieren muss, lass ich mal offen... ich denke allerdings, dass es gundsätzlich der redaktion selbst überlassen ist, was sie aus solchen beiträgen macht, und ob sie daraus konsequenzen ableitet - der watchblog beäugt ja vor allem das medium (als resultat), nicht den prozess dahinter. ausserdem steht einem watchblog auch ein bisschen abstand zum beobachteten medium nicht schlecht. das ist aber nur meine meinung.

habe übrigens im "heute" vom freitag auf der leserbriefseite einen hinweis auf den pendlerblog gefunden, in dem die zeitung auf die pendlerblog-seite (inkl. url) aufmerksam macht. vielleicht sind sie ja auch einfach nur stolz, dass sich *irgendwer* für ihr heft interessiert, ich fand den hinweis aber trotzdem nett. ganz grundsätzlich bin ich ja nicht umbedingt ein freund des verlages von "heute" - der TA-media verlag mit dem tagi/magi steht mir da schon viel näher. trotzdem finde ich, dass sich "heute" als gratis-blatt besser macht als "20 minuten". inhaltlich sind natürlich beide auf sehr tiefem niveau, "heute" ist für mich aber immerhin ab und zu ansatzweise informativ (und nicht nur - man beachte die anführungszeichen - "unterhaltend"), und trennt ausserdem redaktionelles besser von werbung ab.

was meint ihr grundsätzlich zu der qualität von heute - vor allem verglichen mit 20 min. besser oder schlechter?

so oder so... ich geh jetzt mal meinen rausch ausschlafen. gute nacht ;)

 
Am 05 August, 2006 11:57 meint Anonymous Anonym ...

Die beiden Blätter kann man noch nicht gut vergleichen. heute ist nach wir Frischling auf dem Markt. Das hat negative, aber auch positive Konsequenzen. Die Redakteure wirken nicht so lustlos wie bei 20minuten. Immer wieder gibt es bei heute nette kleine Veränderungen im Heft. Den ab und an spezifisch veränderten Titelbalken zum Beispiel. Bei der WM waren´s drei Fussbälle, am 31.Juli ganz in Rot und bei der Hitze in erfrischendem Blau. 20minuten kam dagegen an diesen Tagen total eintönig wie immer daher. Die Redaktion ist bei TAMEDIA null spritzig und vollauf damit beschäftigt Agenturmeldungen ungeprüft ins Blatt zu kopieren. Das kann bei heute aber auch noch passieren, wenn nämlich die aufregende Anfangszeit erst einmal vorbei ist und nur noch Routine herrscht. Gut finde ich auf jeden Fall, dass nach wie vor auch längere Geschichten gebracht werden. Da findest du ab und an immer was wirklich Neues und Überraschendes. Mal sehen wie lange noch!

 
Am 05 August, 2006 12:31 meint Anonymous oli ...

... die vorgenommen korrekturen beweisen immerhin eine gewisse lernfähigkeit... (teilweise sogar selbstkritik - siehe z.b. hier).
aber nichtsdestowenigertrotz - ein bisschen auf die finger schauen schadet bestimmt nie.... :) wieso also nicht die zweite gratis-zeitung auch noch im pendlerblog aufnehmen? also nicht im sinne von "entweder oder" sondern von "und". der name würde dies ja prinzipiell offen lassen.

 
Am 06 August, 2006 08:12 meint Anonymous Anonym ...

Das war nun aber eine kurze Freude, das Bravo könnt ihr zurücknehmen.

http://www.heute-online.ch/news/claudia/artikel42081

"Fragen":

- Brrrrr...
- Ach was, Saukälte!
- Dann verstau ich mal Bikini und Jupe im Estrich.
- Na also! Spüren Sie eigentlich den Wetterfrust der Leute?
- Und Sie, keinen Herbstblues?
- Also bitteschön, aufhören!
- Kommt der Sommer wieder?
- Schluchz.

 
Am 08 August, 2006 18:44 meint Anonymous Anonym ...

Heute ist auf jeden Fall informativer. Fehler wird es bei Ringier aber gleich viele geben (Mal so ins Blaue hinein behauptet!). Kurz: Mir gefallen die Bilder des Tages als nette Ablenkung und die doch zahlreichen Hintergrundgeschichten.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite