11 März 2006

Text-Bild-Schere der Woche

9 Kommentare:

Am 11 März, 2006 03:09 meint Anonymous Anonym ...

Anfänger! Dem sagt man "Fleet Streeter"...

 
Am 11 März, 2006 10:29 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Das hab ich jetzt noch nie gehört. Und nachdem ich den Begriff nicht mal in der absolut allwissenden, total vollständigen Wikipedia gefunden habe, kann ich deinen Aussage nicht beurteilen. Woher kommt denn Fleet Streeter?

 
Am 11 März, 2006 11:39 meint Anonymous reidan ...

keine Ahnung, wie man das nennen will, aber eine Text/Bild-Schere ist es nicht. Solche Scheren erschweren das Behalten von Informationen, da Text und zugehöriges Bild divergieren. "20 Minuten" platziert dagegen ein Bild eines anderen Beitrags geschickt so, dass man es zum SVP-Beitrag gehörend wähnt.
Ich glaube, es ist auch nicht das erste Mal, dass die sowas brachten.

 
Am 11 März, 2006 13:24 meint Anonymous Stefan Bucher ...

Aber als Betrachter nehmen ich das auch als Text-Bild-Schere wahr. Das ist das Problem der Front-Seite. Eine grosse Story-Überschrift und ein grosses Bild. Abdecken will man damit meist harte News und weiche News. Das Bild hat sogar noch mehr Gewicht. Das geht häufig schlecht zusammen, was eigentlich eine Aussage über das gesamte Zeitungskonzept von 20 Minuten ist.

 
Am 11 März, 2006 20:52 meint Anonymous Anonym ...

Was aber ein "Fleet Streeter" ist, weiss niemand?

 
Am 12 März, 2006 10:47 meint Anonymous Anonym ...

Als ich weiss das nicht. Und mich täts auch wundernehmen.

 
Am 12 März, 2006 11:38 meint Anonymous Stefan Bucher ...

Die Wikipedia weiss doch etwas:
http://en.wikipedia.org/wiki/Fleet_Street

Es heisst dort, der Begriff würde als Umschreibung für die britische Presse verwendet.

 
Am 12 März, 2006 12:41 meint Blogger Der unmündige Leser ...

@Anonym #1. Wieso sagt man dem nun Fleet Streeter?

 
Am 25 März, 2006 01:28 meint Blogger mlm-rookie ...

Also ich hab' auch nichts anderes im Wörterbuch gefunden: "A street in central London where many national newspapers used to have their offices (now used to mean British newspapers and journalists in general)."

Auf Deutsch: Fleet Street ist eine Londoner Strasse, in der früher zahlreiche Zeitungen ihre Büros hatten. Heute wird der Begriff allgemein für britische Zeitungen und Journalisten verwendet.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite