02 März 2006

Ein Blatt wie "20 Minuten" hat solche Kritiker nicht verdient

In der neusten Saldo-Ausgabe kommt das (oder der?) Pendlerblog zu Ehren. "Fast täglich" würden journalistische Fehlleistungen des Gratisblattes "aufgespiesst", heisst es da. Erwähnt sind eine unsorgfältige Inserate-Platzierung und "die Gelben Seiten".

Neben dem Pendlerblog finden im Artikel auch der Medienspiegel, das Nilpferd, der Bazismen-Sammler und der Blattkritiker eine Erwähnung. Aufgemacht ist der Artikel aber mit dem Pendlerblog.

Der Redaktor bewertet diese fünf Blogs. Pluspunkt für das Pendlerblog: Die zuweilen satirisch zugestpitzten Lästereien sindallemal unterhaltsamer als ihr Beobachtungsobjekt.

Negativpunkt: Ein Blatt wie "20 Minuten" hat solche Kritiker nicht verdient. Die Pendlerblogger sollten lieber einen Blick auf NZZ oder "Blick" werfen. Da hätten sie die Gegner auf Augenhöhe.

Mal abgesehen von der Formulierung "einen Blick auf den Blick werfen" ist das doch schön geschrieben, nicht?

17 Kommentare:

Am 02 März, 2006 12:36 meint Anonymous Anonym ...

Und ob hat 20 Minuten als meistgelesens Blatt solche Kritiker verdient!

(Ausserdem: Saldo und Kassensturz haben an Biss eh verloren.)

 
Am 02 März, 2006 18:06 meint Anonymous Anonym ...

"20 minuten" hat den pendlerblog nicht verdient? und was ist mit saldo?

 
Am 02 März, 2006 19:35 meint Anonymous Anonym ...

was ist saldo?

 
Am 05 März, 2006 15:39 meint Anonymous tznatznapo ...

der medienspiegel ist dröge und inkompetent

 
Am 06 März, 2006 17:11 meint Anonymous Anonym ...

kommt jetzt eigentlich der pendlerblog auf französisch? Am mittwoch startet ja "20 minutes" in der romandie...

 
Am 06 März, 2006 19:34 meint Anonymous Anonym ...

Wo Saldo Recht hat, hat es/er Recht. Die NZZ, der Tagi und der Blick hätten einen aufsässigen Blogger nötig.
"20 Minuten" - ist doch eh nur für Fastfooddenker und Oberflächensurferinnen.

 
Am 06 März, 2006 19:39 meint Blogger Hund Basil ...

Es ist sicher viel schwieriger in der NZZ Ungereimtheiten zu entdecken, als im 20 Minuten. Wohl der Hauptgrund, weshalb ich beim Pendlerblog bleibe

 
Am 07 März, 2006 10:28 meint Anonymous Anonym ...

Wo Saldo Recht hat, hat es/er Recht. Die NZZ, der Tagi und der Blick hätten einen aufsässigen Blogger nötig.
"20 Minuten" - ist doch eh nur für Fastfooddenker und Oberflächensurferinnen.


Meine Rede.

Es ist keine Kunst, dauernd an sonem Pennerblatt herumzunoergeln..

 
Am 07 März, 2006 10:53 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Wer sagt denn, dass das Kunst sein soll?

 
Am 07 März, 2006 13:35 meint Anonymous Anonym ...

Wer sagt denn, dass das Kunst sein soll?

Kritik durch stumpfe Witze im Keim zu ersticken ist ähnlich ignorant, wie das Blatt, welches ihr täglich angreift.

 
Am 07 März, 2006 14:43 meint Blogger Hund Basil ...

Das ist vielleicht deine, aber nicht meine Meinung! Ausserdem ist deine Meinung etwas holprig formuliert

 
Am 07 März, 2006 14:48 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Wer sagt, dass wir das Blatt angreifen. Wir helfen denen die Qualität zu verbessern. Und das erst noch kostenlos.

 
Am 07 März, 2006 15:12 meint Anonymous Anonym ...

Das ist vielleicht deine, aber nicht meine Meinung!

Darum geht es doch gar nicht. Ihr werdet häufig konstruktiv kritisiert, gebt jedoch auf die kostenlose Hilfe zur eigenen Qualitätsverbesserung einen feuchten Furz und behandelt die Kritiker so, als wären sie alle frustrierte 20Min-Journalisten.


Ausserdem ist deine Meinung etwas holprig formuliert

Super! Fällt Dir nichts besseres ein?

 
Am 07 März, 2006 15:29 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Ich habe deine konstruktive Kritik gelesen und in mich aufgesogen. Im Dienste der Qualitätsverbesserung gibt es in Zukunft auf dieser Seit nie mehr:
-Herumnörgeleien am Pennerblatt
-stumpfe Witze
-Ignorante Angriffe
-schlechte Behandlung von Kritikern.

Versprochen! Ehrlich!

 
Am 07 März, 2006 15:38 meint Anonymous Anonym ...

Bloggt doch mal ueber die Schweizerzeit!

 
Am 07 März, 2006 19:55 meint Blogger Hund Basil ...

>Super! Fällt Dir nichts besseres ein?

Doch. Mir ist zuerst etwas besseres eingefallen. Das habe ich aber dann nicht abgeschickt, weil es so verdammt viel besser war, dass ich es für ein andermal aufspare.

@ DU Leser: Auf stumpfe Witze verzichte ich nie! NIE!

 
Am 13 März, 2006 13:41 meint Anonymous Der mündige Schreiber ...

Also da muss ich jetzt doch was loswerden. Abgesehen davon, dass die saldo Redaktion wohl nur aus journalistisch unkompetenten, alten Nörglern besteht, musste ich über den Vergleich total lachen. Klar, die NZZ ist ein anderes Kaliber, von da her völlig verständlicher Vergleich. Aber was um Gottes willen hat der Blick dort im Text zu suchen??? Auf einer Augenhöhe? Der Blick? Hallo?? Hab ich da was verpasst... Nun ja, macht euch mal Gedanken drüber....

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite