30 Januar 2006

Rekord, Rekord, Gratulation!

ZÜRICH - Da hat sich der für den Verkauf von redaktionellen Beiträgen zuständige 20-Minuten-Mitarbeiter die Hände gerieben wie noch nie zuvor in seinem Leben. Pendlerblog zählt in der heutigen Ausgabe rekordverdächtige neun Schleichwerbungen:

Knorr
Die Firma Knorr darf ein Fleischbällchen-Suppen-Rezept präsentieren und hofft auf möglichst viele Leute, die per SMS mehr Infos von Knorr erhalten wollen.

Volvo
Der unabhängigste aller Fahrzeug-Journalisten D. L., erzählt von einem Dienstreislein nach Dubai.

IKEA
Ikea führt ihre letzte Woche begonnene Küchemarketingoffensive im redaktionellen Teil weiter.

H&M
20 Minuten verkauft dem Kleiderkonzern seine Online-Community für eine kleine Marktstudie.

Durex
Die PR-Abteilung von Durex hat sich da wieder etwas ganz Raffiniertes einfallen lassen.

Fonds-Special
Wie bereits im Fondsspecial vor vier Monaten, durften auch heute Firmen, die Inserate geschalten haben, "Anlagetipps" im redaktionellen Teil verbreiten. Es handelt sich dabei um:

PostFinance
DWS Investment
Clariden Bank
UBS

3 Kommentare:

Am 31 Januar, 2006 10:49 meint Anonymous theroots ...

In der IKEA Schleichwerbung:

"Falls Sie eine hässliche Küche haben, senden Sie uns ein MMS oder ein digitales Bild davon".


Da stellen sich mir doch zwei Fragen:

1. Ein digitales Bild der MMS?
2. War ich eigentlich der Meinung, MMS wären digital.

 
Am 31 Januar, 2006 11:46 meint Blogger Der unmündige Leser ...

1. Ja genau. Du fotografierst mit der Digitalkamera das MMS im Display deines Handys, lädst es auf deinen Comüuter und sendest anschliessend die Festplatte per Post.

2. MMS sind digitalisierbar: siehe 1.

 
Am 01 Februar, 2006 07:41 meint Anonymous theroots ...

Wobei die digitalisierten MMS Bilder sicher noch mehr digitalisiert werden können.

Stellt sich nun die Frage:
Ist ein durchschnittlicher 20Min-Leser dazu genug schlau?
Oder: Hat der 20Min-Leser dank den nur 20 Lese-Minuten Zeit, den ganzen Tag zu digitalisieren?

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite