05 Dezember 2005

Jetzt LIVE auf www.cnn.20min.ch

Mittels Eigenwerbung möchte sich 20-Minuten-Online als CNN der Schweiz positionieren. "Gibt's irgendwo eine Katastrophe, dann LIVE auf www.20min.ch vorbeischauen", heisst die Botschaft. Der unmündige Leser ist heute bei 20-Minuten-Online zufällig auf diesen Teaser gestossen:

Da dachte er sich: "Machen wir mal die Probe aufs Exempel". Es folgt ein Protokoll der Berichterstattung als Vergleich zwischen 20min.ch, NZZ.ch, tagesanzeiger.ch, und blick.ch:

10:30 Bombe explodiert laut Haaretz (Ortszeit 11:30)
10:43 Tagesanzeiger hat die Meldung (laut eigenen Angaben).
10:45 www.cnn.20min.ch publiziert die Meldung (laut eigenen Angaben).
10:53 Blick-Online publiziert die Meldung (laut eigenen Angaben).
10:53 Der unmündige Leser sieht obigen Teaser bei www.cnn.20min.ch
11:01 Tages Anzeiger ergänzt ein Bild vom richtigen CNN
11:01 Noch nichts bei NZZ (Nachtrag von d. u. Leser: Aufgrund von methodischen Schwierigkeiten kann es sein, dass die NZZ die Meldung zu diesem Zeitpunkt bereits publiziert hatte).
11:04 NZZ folgt mit bisher umfassendster Berichterstattung.
11:06 www.cnn.20min.ch hat seit 21 Minuten einen Beitrag zur Explosion, der allerdings vom Teaser nicht angelinkt wird, in welchem nicht mehr Informationen stehen als im Teaser.
11:23 Tages Anzeiger ergänzt den Beitrag mit den Informationen des Bekennerschreibens und ersten Meldungen von Todesfällen.
11:31 www.cnn.20min.ch hat immer noch die selbe Meldung wie zu Beginn ohne Bild und ohne neuen Infos.
11:32 NZZ.ch hat bereits Hintergrund-Informationen , ein Bild von CNN, eine Karte der Region und erste Analysen.
11:42 www.cnn.20min.ch hat immer noch die selbe Meldung wie zu Beginn ohne Bild und ohne neuen Infos.
11:45 Erst eine Stunde nach der ursprünglichen Meldung zieht www.cnn.20min.ch nach mit ein paar Informationen, welche dem Tages-Anzeiger schon seit 11:23 Uhr und der NZZ schon seit 11:32 Uhr bekannt sind.
11:48 Blick-Online hat noch den ursprünglichen 5-Zeiler
11:52 www.cnn.20min.ch hat jetzt auch ein Bild von CNN. Rund 51 Minuten nach Tages Anzeiger und 48 Minuten nach NZZ.
11:55 Blick-Online hat fünf Zeilen angehängt. Nachwievor kein Bild.
11:58 Die Anzahl der Toten erhöht sich auf sechs.
12:08 www.cnn.20min.ch beginnt mit der kommerziellen Verwertung:

12:10 www.cnn.20min.ch kann langsam zum Informationsstand von NZZ und Tages Anzeiger aufschliessen.
12:19 Bei Blick-Online gibt es immer noch nur 4 Tote
12:20 Ende der Aufzeichnung

9 Kommentare:

Am 05 Dezember, 2005 12:56 meint Blogger Hund Basil ...

Top 5 der CNN-Berichterstattung:
1. www.cnn.com
2. www.tagi.ch
3. www.nzz.ch
4. www.cnn.20min.ch
5. www.blick.ch

Zum Glück schaut 20 Minuten nur den Blick als Konkurrenten an.

 
Am 05 Dezember, 2005 12:59 meint Anonymous Anonym ...

20min musste halt auf die Agenturmeldung warten... :p

 
Am 05 Dezember, 2005 13:17 meint Anonymous BloggingTom ...

Jaja, die URLs von 20min... Dabei machen die nicht mal mehr halt vor meinem Namen um Traffic zu generieren: http://www.bloggingtom.20min.ch

 
Am 05 Dezember, 2005 13:46 meint Blogger Der unmündige Leser ...

@Hund Basil: Meiner Meinung nach hat die NZZ besser abgeschnitten als der Tagi. Sie hatte schneller einen Hintergrundartikel mit Bild, Karte, Angaben zu Bekennerschreiben. Deshalb meine Rangliste der top-CNN-Berichterstattung.
1. www.cnn.com
2. www.nzz.ch
3. www.tagi.ch
4. www.20min.ch
5. www.blick.ch

 
Am 05 Dezember, 2005 14:19 meint Blogger Hund Basil ...

Ach, das sagst du doch nur, weil der Tagi mit 20 Minuten verbandelt ist

 
Am 05 Dezember, 2005 14:23 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Nein. Aber die NZZ war wirklich erstaunlich fix für so eine alte Tante.

 
Am 05 Dezember, 2005 14:27 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Der Fairness halber muss man auch sagen. 20 Minuten war nicht am schnellsten mit den Breaking News, war nicht am schnellsten mit der Aktualisierung, war nicht am schnellsten mit den Bildern, war nicht am schnellsten mit den Angaben zu den Toten, war nicht am schnellsten mit Analysen. Dafür waren sie am schnellsten mit der kommerziellen Verwertung des Unglücks: Bereits eineinhalb Stunden nach der Bombenexplosion, konnte man im 20-Minuten-Shop ein Buch zum Thema kaufen. Sackstark.

 
Am 05 Dezember, 2005 23:03 meint Anonymous tobias ...

das vermarkten ist ja schliesslich auch die kernkompetenz von 20min.

 
Am 06 Dezember, 2005 11:44 meint Anonymous Spooky ...

Also ich würde es doch vorziehen, seriöse schnelle news zu bekommen, als mich von wegen "Marketing"zwecken erschlagen zu lassen. Eben das unterscheidet "Professionalität".

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite