23 Mai 2005

"Ich hatte eine strenge Nacht"

...waren die einzigen Worte, die Bono Vox, Sänger von U2, zum eigens ans New Yorker Konzert gereisten 20-Minuten-Journalisten in der Menschen-Menge vor einer Bar zu rief. Immerhin packte der Journi die Worte in die Schlagzeile eines halbseitigen Berichts (S. 55 oder online), obwohl er damit unbeabsichtigt seinen gescheiterten Annäherungsversuch an den Star dokumentierte. Die Worte bedeuten ja nicht viel mehr als: "Verpiss dich, du aufdringliches Sackgesicht".

3 Kommentare:

Am 23 Mai, 2005 14:28 meint Blogger Frau Vogeltanz ...

Ich wäre als Bono Vox auch stinkesauer gewesen, wenn mir so ein Journi kommt, der noch den geileren Namen hat als Bono Vox selber: Benjamin Bögli

 
Am 23 Mai, 2005 14:38 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Ich hab micht getäuscht. Bono hat anscheinend auch noch gesagt "Ich freue mich schon auf die Tour durch Europa".

 
Am 06 Oktober, 2005 12:08 meint Anonymous Anonym ...

Dieser Tausendsassa Benjamin Boegli hängt seit neustem auch in London ab (http://www.20min.ch/tools/suchen/story/30137748). Und zwar mit Stevie Hargitay und Nicolas Gautier, "zwei in London lebende Zürcher". Es scheint fast so, als ob Boegli sich absichtlich mit Leuten umgibt, die noch coolere Namen tragen als er selbst.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite