08 Dezember 2005

2,4 prestigegeile Kampfhundebesitzer

Neues vom Kampfhund. 20 Minuten Online bietet eine wahrhaft vertiefende Analyse zu einem gesellschaftlichen Problem. Eine ganze "Story", glaubt man der URL. Die "Story" liest sich folgendermassen:
Ja zu Führerschein und Maulkorb

Die Meinung im Volk ist klar: Das Halten von Kampfhunden soll künftig nur mit einem Führerschein gestattet sein.

Auch die Maulkorbpflicht wird begrüsst. Umstritten ist ein generelles Kampfhunde-Verbot.

Interessant: die Diskrepanz zwischen Frauen und Männern.
Story hat fertig.

Da lernt man ja einiges Neues. Und diese Diskrepanz ist wirklich interessant.
Aber halt: Weiterführende Information gibts in der Infobox namens

Kampfhundebesitzer ausgelotet
20 Minuten hat eine Internet-Umfrage zu Kampfhunden gemacht. Von den 1035 Teilnehmern halten rund 60 Personen einen Kampfhund. Weshalb? «Die Rasse gefällt mir einfach», sagten rund zwei Drittel von ihnen. Prestige-Gründe geben lediglich 4% zu. Pitbull & Co. als Beschützer scheinen lediglich für Frauen eine Rolle zu spielen.

Wo man wohl so ein Kampfhundebesitzer-Lot herkriegt? Eher in der Tierhandlung oder im Baumarkt?
Interessant ist ja aber die Statistik. Wahnsinnige 60 Personen haben als Kampfhundebesitzer Auskunft gegeben. Davon haben 4% ihren Kampfhund aus Prestigegründen. Gibt nach Adam Riese 2,4 Kampfhundbesitzer. Wurde da einer schon zu 60% von seinem Kampfhund aufgefressen?

Die "Story" ist ja übrigens so kurz, dass sogar das Bild vom Kampfhund "Knuffi" beschnitten werden musste. Knuffi hat hier nur noch einen Rachen, aber keine Augen mehr. Nur noch 60% Kampfhund, sozusagen. Gehört Knuffi vielleicht dem nur zu 40% vollständigen Kamphundbesitzer?



Nachtrag
Gevatter Griesgram muss sich an dieser Stelle öffentlich entschuldigen. Er hat nämlich die Infobox nicht genau genug gelesen und nimmt deshalb rund die Hälfte des oben Gesagten zurück.
Natürlich glaubt 20 Minuten kaum, dass es halbe oder 40-Prozentige Kampfhundehalter gibt. In der Umfrage gaben sich ja auch nicht GENAU 60 Personen als Kampfhundehalter zu erkennen, sondern wenn man präzis liest RUND 60 Personen. 60 plus/minus ein paar also. Die prestigegeilen 4% sind also nicht 2,4 Hundehalter, sondern eher 2 oder 3 ganze Hundehalter.
Wenn nun 4% der Hundehalter 2 ganze Hundehalter sind, dann wären 100% der Hundehalter 50. Wenn 4% der Hundehalter 3 ganze Hundehalter sind, dann wären 100% der Hundehalter 75.
"Rund 60" heisst bei 20 Minuten also "entweder 40 oder 75". Aber 40 oder 75 kommt ja nicht so draufan. Ist ja nur rund die Hälfte mehr.
So oder so eine runde Sache!
Ist übrigens irgendwo eine Oberassistentenstelle frei?

7 Kommentare:

Am 08 Dezember, 2005 16:38 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Interessant bei der Umfrage von 20 Minuten auch die letzte Frage:

Alle Kampfhunde müssen abgeschafft werden. Ja/Nein.

Was genau bedeutet "Kampfhunde abschaffen"?

 
Am 08 Dezember, 2005 17:30 meint Blogger Der unmündige Leser ...

Tobias hat einen weiteren Auftritt von Knuffi gefunden. Und zwar beim Tagi.

 
Am 08 Dezember, 2005 17:38 meint Blogger Griesgram ...

KNUFFI!!! Den armen Knuffi aber einfach als "Pitbull-Rüde" zu bezeichnen finde ich etwas... rüde.
Danke Tobias an den Hinweis.

 
Am 08 Dezember, 2005 19:16 meint Anonymous Anonym ...

der unmündige leser ist im fall oberassistent!!!!!!!!!!

 
Am 08 Dezember, 2005 21:00 meint Blogger Hund Basil ...

Auch die erste Frage der Umfrage ergab etwas sehr erstaunliches:
Von den 723 teilnehmenden Männern, besitzen 722 das Geschlecht "männlich", während von den 314 Frauen 313 "weiblichen" Geschlechts sind!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hat da jemand teilgenommen, der noch weiss, wie denn diese erste Frage formuliert worden ist? War es etwa wie folgt:

A Sind sie männlich und ein Mann?
B Sind sie männlich und eine Frau?
C Sind sie weiblich und ein Mann?
D Sind sie weiblich und eine Frau?

Die Ergenisse
A) RUND 69.6%
B) RUND 0.1%
C) RUND 30.2%
D) RUND 0.1%

 
Am 10 Dezember, 2005 04:20 meint Anonymous Anonym ...

Der Basil - oder wie Ihr Hund heisst - ist ja sicher kein Kampfhund. Leider muss er aber immer die Zähne blecken und kommt dadurch recht aggressiv rüber. Wissen Sie, ob er darunter leidet?

 
Am 10 Dezember, 2005 09:37 meint Blogger Hund Basil ...

Ja. Man darf sich berechtigt Sorgen machen, dass der Kanton nur den Kampfhunden einen Maulkorb verpassen liess. Ich muss keinen tragen.

 

Kommentar veröffentlichen

<< Startseite